Ausbildung Ausbildung Ausbildung Impressum

Ausbildung zum Zahntechniker

Zahntechnik ist ein vielseitiger Beruf, in dem es um die Anfertigung von Zahnersatz und kieferorthopädischen
Geräten
geht. Der Beruf des/r Zahntechnikers/in verlangt ausgeprägte Fertigkeiten in der Feinmechanik, Goldschmiedekunst
sowie Keramik- und Kunststoffverarbeitung – und erfordert ein absolut präzises Arbeiten. Fundiertes Wissen in Material-
und Werkstoffkunde sowie umfassende Kenntnisse in der Anatomie und Funktion des Kausystems bilden die Grundlage
für diesen anspruchsvollen Beruf.

ZT

Voraussetzungen

Wenn Sie eine Ausbildung zum/zur Zahntechniker/in machen möchten, sollten Sie Interesse für Naturwissenschaften
und neue Technologien mitbringen. Wichtig ist Fingerfertigkeit und präzises Arbeiten sowie ein Gefühl für Formen und
Farben.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und findet zum größten Teil im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule statt.
Eine Kürzere Ausbildungsdauer ist in verschiedenen Fällen möglich. Während der Ausbildung wird vom Auszubildenden
ein Ausbildungsnachweis in Form eines Berichtheftes geführt, in dem alle Lehrinhalte protokolliert werden.

Prüfungen

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres legen Sie eine Zwischenprüfung ab. Das Ende der Lehrzeit schließen Sie mit
einer Gesellenprüfung ab. Wie auch die Zwischenprüfung, besteht sie aus einem theoretischen und einem praktischen
Teil.

Ausbildungsvergütung

Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist nicht tariflich geregelt und orientiert sich in der Regel an den Empfehlungen
der zuständigen Zahntechniker-Innung. Sie kann somit regional und von Betrieb zu Betrieb verschieden sein.

 
2012, Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (Bundesinnungsverband), Berlin